Sparen im Haushalt per Haushaltsbuch

Optimieren Sie Ihren Haushalt per Haushaltsbuch App

Noch nie war sparen so aktuell wie heute, denn gerade am Ende des Monats sieht es bei vielen mit der Haushaltskasse schlecht aus. Wer wirklich und effektiv im Haushalt sparen möchte, der muss sich zuvor konsequent mit der Lebenssituation auseinander setzen. Wichtig ist, dass alle Einnahmen und Ausgaben im Auge behalten werden müssen. Nichts ist tödlicher für das eigene Budget, als den Überblick zu verlieren. Als erste Maßnahme kann das Umsteigen von Zahlung mit Karte auf Barzahlung enorm viel helfen. Zumindest sollte über die Ausgaben ein Haushaltsbuch geführt werden.

Haushaltsbuch

Sparen im Haushalt, wie geht das?

Ein großes Augenmerk ist dabei natürlich auf Haushaltsgeräte zu legen. Je älter das Gerät ist, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Auf lange Sicht kann sich ein Neukauf durchaus lohnen. Auch der Umstieg auf Energiesparlampen ist ein wichtiges Thema.

Auch beim Einkaufen kann sehr viel gespart werden. Sparen im Haushalt beginnt schon mit dem Erstellen einer Einkaufsliste, und natürlich mit dem Preisvergleich. Es ist keine Schande, sich Promotions und Sonderangebot zu nutzen zu machen und auch Waren, die kurz vor dem Ablaufdatum sehr günstig verkauft werden, sind eine gute Möglichkeit, um viel Geld zu sparen.

Auch kommt es billiger, auf No-Name Produkte zurückzugreifen, denn diese sind häufig nicht schlechter als vergleichbare Markenprodukte. Zudem lassen sich auch Dinge des täglichen Lebens vielseitig verwenden. Ein Beispiel dazu ist der Kaffeesatz, der sowohl als Dünger für Grünpflanzen, als auch als biologisches Körper Peeling verwendet werden kann. Mit Zitronen, Limetten und etwas Essig lassen sich wirksame Haushaltsreiniger selbst herstellen, und die teuren, oft hochgiftigen, chemischen Produkte können getrost im Laden stehen bleiben. Die Liste der Möglichkeiten, wie man im Haushalt sparen kann, lässt sich beliebig lang fortführen – das A und O ist jedoch der Überblick, den man am besten anhand eines Haushaltsbuchs behält.

Ist eine Haushaltsbuch App sinnvoll?

Gerade in der heutigen Zeit ist es absolut sinnvoll, mit einer App für seine privaten Ausgaben zu arbeiten. Das Mobiltelefon ist immer zur Hand und so können kleine Ausgaben während des Tages kaum unnotiert verschwinden.

In dieser Haushaltsbuch App lassen sich sowohl sämtliche Kontobewegungen importieren und alle Ausgaben schnell und einfach verbuchen. So verliert man den Überblick nicht. Zusätzlich gibt es einige tolle Features, wie zum Beispiel einen Sparplan, die manche dieser Apps anbieten. Mittels Diagrammen lässt es sich auch leicht ablesen, wie sich das Budget entwickelt und für welche Art von Ausgaben das meiste Geld verwendet wird. Für alle, die ab jetzt nicht mehr den Überblick verlieren möchten, ist diese App absolut empfehlenswert. Zur Haushaltsbuch App im Google Play Store

Infrarotheizung in Verbindung mit Photovoltaikanlage

Eine Infrarotheizung ist eine flache Heizung an der Wand, die mit Infrarotwellen arbeitet. Sie kommt immer mehr in Mode. Gerade an Stellen, die eine spezielle „Wärmebehandlung“ benötigen, wie zum Beispiel unter dem Schreibtisch oder in einem Geschäft beim Tresen, ist sie eine willkommene Möglichkeit ein behagliches Ambiente zu produzieren.

Infrarotheizungen Designvarianten

Infrarotheizungen können überall angeschlossen werden. Sie benötigeninfrarotheizung mit photovoltaikanlage nur Strom aus der Steckdose und werden an Wände montiert. Kein Wasser im Heizkörper, keine Therme im Keller, kein langes Warten auf die Wärme. Die Heizkörper sind sehr dünn, zwischen 1,5 und 2,5 cm. Die Breiten und Höhen sind beliebig variierbar. Sogar die Oberflächen sind flexibel. So ist im Badezimmer ein Spiegel mit einer Heizung darunter eine beliebte Heizmöglichkeit, Tafelbeschichtungen können Küchen und Kinderzimmer attraktiver machen, aber auch ein schlicht lackiertes Weiß macht sich an weißen Wänden gut, da es sich unauffällig in den Raum fügt. Auch Infrarotheizungen mit Bildmotiven und künstlerischen Gemälden sind am Markt.

Infrarotheizung mit Photovoltaik

Infrarotheizungen sind sehr gut mit Photovoltaikanlagen kombinierbar. Eine Photovoltaikanlage nutzt ja das Licht und die Sonne auf dem Dach. Sie speist Energie in das Stromnetz und kann damit direkt die Infrarotheizung versorgen. Der Strom, der vom Dach gewonnen wird, ist so für den eigenen Einsatz, und wird wieder verbraucht indem Wärme im Innenraum erzeugt wird.
Der Vorteil bei Infrarotheizungen ist, dass man sie ganz genau dem Bedarf anpassen kann: keine langen Vorlaufzeiten wie bei Nachtspeicheröfen. Die Infrarotheizung kann mittels Funk 10 Minuten vor Betreten des Hauses aktiviert werden und unterstützt dann ein wohliges Willkommen, wenn man zu Hause ist, denn sie wirkt sofort. Anders als normale Radiatoren heizt sie nicht die Luft, sondern die Massen. Möbelstücke und Wände werden so zu weiteren Sekundärheizungen. Selbst die Menschen profitieren, denn Infrarotwellen produzieren im Körper eine wohlige Wärme.


Stromspeicher in Verbindung mit Photovoltaik und Infrarotheizung

Wer den eigenen produzierten Strom optimal nutzen möchte, sollte sich eine Photovoltaikanlage, Infrarotheizung und einen Stromspeicher zulegen. Damit kann man die Heizkosten Richtung Null bringen vorausgesetzt es gibt eine ausreichend energetische Wärmedämmung am Haus.
Immer dann, wenn gerade kein Strom produziert wird, wie in der Nacht oder bei wechselhaftem Wetter, kann dann auf den Speicher zurückgegriffen werden. Eine relativ hohe Autarkie ist damit gegeben.

Stromspeicher in Verbindung mit Photovoltaik und Infrarotheizung – Green Energy
Mit der Kombination dieser 3 Heizelemente kann man auch der ökologischen Wende ruhigen Gewissens entgegensehen. Denn man ist komplett unabhängig von Öl und Gas. Ganz egal was passieren wird, und wie sich die Preise dieser alten Rohstoffenergieformen noch entwickeln, davon ist man nicht betroffen.
Das Hervorragende an der Infrarotheizung ist dabei auch ihr Wirkungsgrad, welcher in der Höhe von 90 % angesiedelt ist. Dies hat damit zu tun, dass die Heizenergie nicht auf 2 Seiten strahlt (also zum Beispiel Richtung Außenwand), sondern nur in den Raum hineingesendet wird. Dadurch erhält diese Heizform einen hohen Wirkungsgrad.

Nur der Fachmann kann eine optimale Berechnung durchführen
Die erforderlichen Berechnungen für die Heizleistung, den Stromspeicher, wie auch die Photovoltaikanlage, sollten Sie nur einem Fachbetrieb überlassen. Denn hierbei muss vieles berücksichtigt werden. Die ganze Außendämmung fällt da ins Gewicht, die Art der Verglasungen, die Besonnung in der Region und vor Ort, die Orientierung der Photovoltaikanlage, die Lage der Heizkörper im Raum und vieles mehr. Nur der Fachmann kann alle Daten schnell erfassen und eine optimale Berechnung durchführen. Nach der Berechnung wird die Leistung der unterschiedlichen Elemente ausgelegt und ein Konzept für die Umsetzung erstellt.